Afghanische Windhunde     Von Apsaras
Zuchtstätte, Familie, Freunde & Aktivitäten
 
 
 

Wurfplanung     Winter/Frühjahr 2021


Ursprünglich hatten wir im Spätsommer einen Wurf mit Kenya (Lotos Blossom) geplant. Da aber der Rüde nicht zur natürlichen Paarung bereit gewesen ist, sind wir gerade dabei, uns nach einem alternativen Mating-Partner für Kenyas nächste Läufigkeitsphase Anfang 2021 umzuschauen.

Da die Läufigkeit von Washari von Apsaras bereits vor Weihnachten erwartet wird, werden wir daher deren Wurfplanung „vorziehen“.

Für diese Verpaarung haben wir uns schon vor Jahren in der englischen und skandinavischen Afghanen-Szene umgeschaut.

Nach einer Reise durch England mit Showbesuchen in 2017 sind mir einige fast rein englisch gezüchtete alte Linien mit standardgerechten harmonischen Proportionen aufgefallen, wonach ich  Kontakt mit der britischen Afghanen-Szene ( u.a. mit Mrs. Lesley Busby als langjährige Züchterin, Kennerin und intensive Beobachterin) aufgenommen habe.

Seit Anfang dieses Jahres hat sich mein Interesse immer stärker auf die Afghanen aus den Linien von Tulak, Wilbus und Syrdarya fokussiert, deren Typ im vertikalen und horizontalen Pedigree sehr homogen erscheint und sich mit ausdruckvollen Exterieur auszeichnet. Obwohl eine Paarung mit diese englischen Linie ein outcross darstellen würde, passt der Typ zu unserem Zuchtideal.

Die Entwicklung der Covid-Pandemie hat die ursprünglich angedachte Reise zum Besuch einiger geeigneter Rüden dieser Kennels zunichte gemacht. Eine natürliche Belegung im Dezember in England wurde gänzlich aussichtslos. Da uns Dr. Blendinger sogar in der aktuellen Covid-Äravon von der Verwendung von Frischsperma aufgrund unzuverläsiger Logistik abgeraten hatte, bleibt zur Verwirklichung unserer Pläne nur der Einsatz von Gefrierspermien übrig. 

Unter diesen Rahmenbedingungen war die Entscheidung dann ganz einfach, wir werden auf die vorhandenen Gefrierspermien eines Vorfahren des in den Fokus gerückten Rüden zurückgreifen.

Bei dem Rüden handelt es sich um

"Hazid" = UK Ch Tulak The Patriot At Dargai

 


geb. 31.12.2001, verstorben Jan 2016

Züchterin: Val Cummings (Tulak-Kennel) Schottland

Besitzer: Mr. Brian und Mrs. Janice McPilipps

Das hohe Alter von Hazid von 15 Jahren ist durch eine Fotodokumentation belegt. Sein Vater ist über 13 Jahre alt geworden. Der Charakter von Hazid wird von Lesley Busby als „gentleman“ im Umgang mit Jedermann beschrieben.

Hazid " Tulak The Patriot At Dargai" ist nicht nur UK Champion, sondern hat noch weitere 5 Res Chamionship-Anwartschaften gewonnen. Ferner hat er spektakulär bereits mit 2 Jahren den  Titel "show certificate of merit" (Shcm), der auf einem Punktewertsystem von Ausstellungswertungen basiert, erzielen können, einen Titel den selbst Hunde nach mehreren Jahren nur schwer erreichen können.


Gemäß der AHI hat der Rüde einen COI % (10 gen) von 16.70%

Der große Charm bei der Wahl von Hazid als Partner für Washari liegt darin, dass wir durch seine Nachfahren (12 direkte Nachkommen in zwei Würfen) wissen, wie er sich phänotypisch vererbt hat.

Tulak Kennel

Hazids Vater ist UK Ch Wilbus Libretto

Hazids Mutter ist UK Ch Tulak Indecent Proposal.

Die Vorfahren von Hazid sind größtenteils englisch gezüchtet und basierend auf den alten Linien wie „Horningsea“, „Of Carloway“ und „Bletchingley“. Die Abstammung seines Vaters Wilbus Libretto führt  über dessen Großmutter Wilbus Hanukah in der 5. bzw. 6. Generation auf die Katwiga- und alte VdOM-Linie der 70er Jahre zurück. Weiterhin ist der Urgroßvater von Wilbus Libretto der berühmte Crufts-Gewinner von 1987 UK Ch Viscount Grant. Auch Hazids Mutter UK Ch Tulak Indecent Proposal  führt diesen Vorfahren im Pedigree. Ebenfalls führen von beiden Elternteilen mehrere Ahnen-Stränge in der 10. Generation auf die berühmten alten amerikanischen Linien der 50er und 60er Jahre wie „Crown-Crest“, „Of Grandeur“ zurück.


UK Ch Wilbus Hanukah

UK Ch Viscount Grant









UK Ch Tulak The Patriot at Dargai (2. v re) und seine Geschwister:

Uk Ch Tulak The Fugitiv
Uk Ch Tulak The Rogue Trader At Wilbus
UK Ch Tulak Risky Business At Wilbus

Test Mating

Hier können sie das Testmating zwischen Tulak The Patriot At Dargai und Washari von Apasaras in der AHI Database nachlesen.

Der Inzuchts-Coeffizient (DCOI) bei 10 Generationen liegt bei 0.40


Originally we had planned a litter with Kenya (Lotos Blossom) in late summer. However, since the male was not ready for natural mating, we are currently looking for an alternative mating partner for Kenya's next season phase in early 2021.

As Washari von Apsaras are expected to come into season before Christmas, we will therefore “bring forward” their litter planning.

For this mating we looked around in the English and Scandinavian Afghan scene years ago. After a trip through England with visits to shows in 2017, I noticed some old lines bred almost entirely in English with harmonious proportions according to the afghan standard, after which I got in contact with the British Afghan scene (including Mrs. Lesley Busby as a long-time breeder, connoisseur and intense observer). Since the beginning of this year my interest has focused more and more on the Afghans from the lines of Tulak, Wilbus and Syrdarya, whose type appears very homogeneous in the vertical and horizontal pedigree and is characterized by expressive exterior. Although a mating with this English line would represent an outcross, this type fits our ideal of breeding. The development of the Covid pandemic has ruined our originally planned trip to visit some suitable males from these kennels. A natural occupancy in December in England was completely hopeless. Since Dr. Blendinger had even advised against the use of fresh semen in the current Covid era due to unreliable logistics, the only way to realize our plans is to use frozen semen. Under these conditions, the decision was then made very easy, we will fall back on the existing frozen semen of an ancestor of the male in focus. The male is "Hazid" = UK Ch Tulak The Patriot At Dargai.born December 31, 2001, died Jan 2016
Breeder: Val Cummings (Tulak-Kennel) Scotland; Owners: Mr. Brian and Mrs. Janice McPilipps

The high age of Hazid of 15 years is proven by a photo documentation. His father was over 13 years old. The character of Hazid is described by Lesley Busby as a "gentleman" in dealing with everyone. Hazid "Tulak The Patriot At Dargai" is not only UK Champion, but has also won another 5 Res Chamionship awards. Furthermore, at the age of 2, he was able to achieve the title "show certificate of merit" (Shcm), which is based on a point system of exhibition evaluations, a title that even dogs can hardly achieve after several years.

According to the AHI,  Hazid has a COI% (10 gen) of 16.70%

The great charm of choosing Hazid as a partner for Washari is that we know through his descendants (12 direct descendants in two litters) how he was phenotypically inherited.

The ancestors of Hazid are mostly English-bred and based on the ancient lines such as "Horningsea", "Of Carloway" and "Bletchingley". The ancestry of his father Wilbus Libretto leads back to the Katwiga and old VdOM line of the 1970s via his grandmother Wilbus Hanukah in the 5th and 6th generation. Hazid's dam UK Ch Tulak Indecent Proposal also has this ancestor in her pedigree. Also, several ancestral lines in the 10th generation of both parents lead back to the famous old American lines of the 50s and 60s such as "Crown-Crest", "Of Grandeur".


.