Afghanische Windhunde     Von Apsaras
Zuchtstätte, Familie, Freunde & Aktivitäten
 
 
 

Update 12. August

Wir sind heute exakt 3 Monate alt

Alle 8 Welpen konnten in ein individuell passendes Zuhause vermittelt werden.
Xingu-Khayim, Xalia, Xalima, Xawery und Xolani (Elliot) sind bereits von ihren neue Familien abgeholt worden und fühlen sich in ihrem neuen Zuhause pudelwohl.
Xangari, Xaronval (Yogi) und Xenia werden in der kommenden Woche ausziehen. Derzeit genießen sie mit den beiden Mädels Xinuri und Xixara (Peaches), die im Kennel verbleiben die Ausflüge in die Umgebung


IMG_20210726_150947
IMG_20210726_150947
P1110460
P1110460
P1110329
P1110329
WhatsApp Image 2021-08-08 at 16.06.35
WhatsApp Image 2021-08-08 at 16.06.35
P1110370
P1110370
WhatsApp Image 2021-08-12 at 16.52.15
WhatsApp Image 2021-08-12 at 16.52.15
P1110378
P1110378
WhatsApp Image 2021-08-12 at 16.51.10
WhatsApp Image 2021-08-12 at 16.51.10
P1110429
P1110429
P1110466
P1110466
WhatsApp Image 2021-08-12 at 16.47.58
WhatsApp Image 2021-08-12 at 16.47.58

 

Update 15. Juli

 


Heute sind wir  9 Wochen alt. Gestern wurden alle Welpen geimpft und gechippt. Danach fand von der Landeszuchtwartin die einwandfrei attestierte Wurfabnahme statt.
Nun können wir anfangen die Welt draußen zu entdecken.
Xangari zeigt immer stärker den unbändigen Drang die Welt neu zu entdeken. Dabei mausert sie sich als wahre Ausbrecher Königin. Sie ist dabei äuserst schlau und assoziert Sachverhalte. Die Maus sucht erfahrenen Afghanen-Kenner, die mit ihr Sport oder Agility machen und sie auch geistig auslasten.


 

Update 10. Juli

 

Die creme farbene Xangari ist wieder in der Vermittlung. Anbei aktuelle Fotos von der freundlichen aber sehr temperamentvollen kleinen Hündin

P1100750
P1100750
P1110159
P1110159
P1110013
P1110013
P1100753
P1100753
P1110174
P1110174
P1110175
P1110175
WhatsApp Image 2021-07-10 at 10.20.19
WhatsApp Image 2021-07-10 at 10.20.19
P1110066
P1110066
P1110007
P1110007
P1110176
P1110176


Update 8. Juli

Wir sind nun 8 Wochen alt und entdecken die bunte und spannende Welt

We are now 8 weeks old and are discovering the colorful and exciting world

P1100814
P1100814
P1110073
P1110073
P1100878
P1100878
P1100827
P1100827
P1100992
P1100992
P1100903
P1100903
P1100868
P1100868
P1110066
P1110066
P1100965
P1100965
P1110012
P1110012
P1100921
P1100921
P1100999
P1100999
P1100906
P1100906
P1110028
P1110028
P1100913
P1100913

 

Update 28. Juni

Heute wurden wir vorgezogen gegen Parvo geimpft und dürfen jetzt Besuch von unseren künftigen Familien erhalten.

Today we were vaccinated against Parvo early and can now receive visits from our future families.






Proud Mama Kenya


Xalia female

Xangari female


Xinuri female

Xixara female

 


 Xalima female


Xenia female


Xolani male

Xingu-Khayim male

Xaronval male

Xawery male

Update 24. Juni

Heute mit 6. Wochen durften wir unsere Baby-Halsbänder abgelegen und sind mit einem neuen Welpen-Outfit ausgestattet worden.
Today at 6 weeks we were allowed to take off our baby collars and have been given a new puppy outfit


Xawery


Foxy


Xixara (Peaches)


Xangari


Xalia




Xenia


Xinuri


Xingu-Khayim




Xaronval (Yogi)



Xolani (Elliot)




 

Update 17. Juni

 Mit unseren 5 Wochen dürfen wir jetzt schon bei der Gartenarbeit helfen.. Heute bei der Heuernte

With our 5 weeks we can already help with gardening .. Today with the haymaking






Update 10. Juni

Heute sind wir schon vier Wochen auf der Welt und dürfen seit gestern Frischluft schnuppern. Was ist das Leben doch so spannend.....

Today we have been around for four weeks and since yesterdayhave been able to sniff fresh air since yesterday. What is life so exciting .....

Boy (blue) Mowgli now Xawery



Boy (green) Moppel now Xingu-Khayim






Boy (violett) Speedy Gonzales now Yogi




Boy (light-blue) now Xolani (Elliot)




Girl (orange) Peaches


Girl (yellow) Nala




Girl (red) Foxi



Girl (white) Fix now Xinuri



 

 Girl (braun) Creme brulée




 Girl (grey) Eisprinzessin





 

Update 23. Mai

 Die Welpen sind heute 10 Tage alt. In diesem Alter sollen Welpen ihr Geburtsgewicht verdoppelt haben. Das haben sie alle erreicht. Mama Kenya kümmert sich liebevoll um die Welpen. Sie bietet Ihnenausreichend Milch, so dass wir nur vereinzelt steuernd zu füttern müssen.

Alle vier Jungs haben die Farbe rot/blond mit schwarzer Maske, wobei aktuell die dunkle Wölkung variiert. Auch vier der Mädchen haben die rot/blond mit verschiedenen Nuancen. Zwei Mädchen haben die Farben creme und creme-weiß. Die Babys tragen alles farbige Halsbändchen und haben zusätzlich einen Spitznamen erhalten.

The puppies are 10 days old today. At this age, puppies are said to have doubled their birth weight. They all achieved that. Mama Kenya lovingly takes care of the puppies. She provides them with sufficient milk so that we only have to feed them occasionally. All four boys are red / blonde with a black mask, although the dark clouds are currently varying. Four of the girls also are red / blonde coat with different nuances. Two girls have the colors cream and cream-white. The babies all wear colored collars and have also been given a nickname.

Boy (blue) Mowgli


Boy (green) Moppel



Boy (violett) Speey Gonzales



Boy (light-blue) Elliot



Girl (orange) Peaches



Girl (yellow) Nala



Girl (red) Foxi

 


Girl (white) Fix


 


 Girl (braun) Creme brulée




 Girl (grey) Eisprinzessin




 Unsere Welpen  - 4 Rüden und 6 Hündinnen  - wurden am 13. Mai geboren


Wurfplanung  X-Wurf  wir erwarten Welpen Mitte Mai

Ziel unserer Schönheits- und Leistungszucht ist der Erhalt von edlen und gleichzeitig bewegungsfreudigen Afghanischen Windhunden. Unsere Hunde sind vom Wesen her freundlich und und somit familientaugliche Begleiter. Auch wenn unsere Afghanen eine lange seidige Behaarung besitzen dürfen unsere Afghanen noch Hund sein. English translation see bottom of page

Vom Typ her haben wir uns der alten Linie des ursprünglichen vdOM-Typs (von der Oranje Manege) verschrieben, der aber stark von der Pachacumac-Linie (siehe hierzu das Kapitel Historie) geprägt ist.

Da es heutzutage weder einen lebenden Vetreter aus dem Pachacumac-Kennel gibt, noch seinerzeit Spermien eingefroren wurden, ist es unser Bestreben einen Afghanen-Typ zu finden, der dem Phänotyp dieser alten Linie nahe kommt.

Der W-Wurf von Apsaras hat durch die Paarung von Papa "Kismet" (über die Pachacumac - , Irminsul- und Popovs-Linie vdOM-Ahnen) und Mama "Deva" mit einem hohen Anteil an Vorfahren aus dem Popovs-Kennel (NL) respektive vdOM-Linie nach unserer Auffassung bereits den gewünschten Trend eingeschlagen. Die Erfolge der W-Wurf-Hunde bestätigen dies.

Durch die Zuchtverwendung von Washari von Apsaras sollte diese Linie fortgesetzt werden. Leider blieb die Hündin bei der Belegung im Januar leer. Inwiefern wir die Planung noch einmal aufnehmen, machen wir von dem aktuellen Trächtigeitsverlauf von Kenya abhängig. Ende der 14 KW werden wir erfahren, ob sie tragend ist.

Wir sind uns ferner bewusst, dass die Rasse des Afghanischen Windhundes weltweit, aufgrund starker Selektion, insbesondere aufgrund der Verwendung von "popolar sires" (häufig zur Zucht verwendetet Star-Rüden - siehe u.a. die Veröffentlichung von Carol Beuchat 2014*) einem massiven gentischen Verlust erlitten hat.

Somit ist die Linienzucht auf einen bestimmten Typ sehr vosichtig zu betreiben und Paarungen eng verwandter Hunde sparsam einzusetzen. Daher planen wir beim nächsten Wurf  - dem X-Wurf - "Kenya" (Lotos Blossom Touch of Paradise) als "outcross" zu verwenden. Ihr schlanker, aber dennoch harmonischer Typ, sowie die enorme sportliche Begeisterung, sollen dem aktuellen VdOM-Typ langfristig zu jener Eleganz verhelfen, die einst für die Pachacumac-Afghanen so typisch war und sich heute in der Popovs-Linie wieder findet. Über Kenya können Sie auf ihrer speziellen Seite nachlesen.


Als Partner für Kenya ist daher ist Wahl auf Popovs Rockstar gefallen, den Vater unserer Deva (Popos Honeymoon), der Mutterhündin unseres  W-Wurfes. Als durchschlagender Vererber lässt sich sein toller Charakter sowie sein Phänotyp in all unseren  W-Wurf -Kindern  erkennen.
"Ice" hat bis zu seinem Tod im Alter von 13,5 Jahren im Popovs Kennel von Regina und Faye Tromp in Holland gelebt.

"Ice" ist Internationaler, Niederländischer und Deutscher Schönheits-Champion (DWZRV).


Popovs Kennel



 

Popovs Rockstar (Ice)


Kenya hat mit Rockstar in den ersten vier Generation keine gemeinsame Ahnen. Erst in der 5. und 6. Generation gibt es Übereinstimmungen. So finden sich in beiden Pedrigrees Quirin von der Irminsul sowie Serra Parecis Fair Player und Pahlavi Puttin´on the Ritz (siehe auch "Ginger" in Familie Kenya).  Der zuvor angesprochender Inzuchts-Coeffizient (COI) in der geplanten Paarung beträgt auf 10 Generationen bezogen nur 2.14 und ist damit sehr niedrig (siehe testmasting der AHI).


Test-Mating



Bei Kenya wurden aktuelle Untersuchungen zu Herz- und Augenkrankheiten durchgeführt. Von Rockstar  liegen Herzuntersuchungen zu seinen Lebzeiten vor. Alle Untersuchungsergebnisse sind ohne Befund.

Von Kenya liegt eine gentische Analyse über MyDog DNA-Test vor. (Aufgrund der Übernahme von MyDog DNA durch einer anderen Konzern, sind die Daten in der urspünglichen Form leider nicht mehr der Öffentlichkeit zugänglich)

Dort konnte bei Kenya die hohe genetische Divergenz innerhalb der Population der erfassten Afghanischen Windhunden eingesehen werden. Der MyDog DNA-Test hatte auch die Farbgene von Kenya entschlüsselt.

Kenya trägt daher ein rezessives Merkmal "e", das sie von ihrem Vater vererbt bekommen hat, der rezessiv rot (creme oder apricot) ist.




 Kenya


Von Rockstar liegt kein solcher Farb-Gen-Test vor. Es wäre vom Phänotyp allerdings die neben stehenden  Gen-Depositionen zu erwarten,  da aus der Verbindung mit der roten Inamee de Jawo -Sha eine rezessiv rote Tochter (Khelina Mia de Jawo-Sha) hervorgebracht hat und somit auch eine "e" trägt.







 Rockstar

Welpen-Konstellation a)

Da selbst bei einer Konstellation mit Em/e immer schwarze Haare phänotypisch werden und bei einer Kombination von ay/at  die rote Farbe dominant gegenüber black & tan ist, wären in diesem Fall  rote Welpen mit schwarzer Maske zu erwarten.

 

Welpen-Konstellation b)

Da Rockstar ein rezessives rot (e) trägt, könnte in Kombination mit einem weiteren e von Kenya  auch rezessiv rote Welpen aus der Verbindung entstehen


Wie stark "Ice" seinen Typ vererbt hat, ist exemplarisch bei folgenden seiner Kinder zu erkennen

In der Verpaarung mit Popovs Collectors Item (Sterre)

Deva (Popovs Honeymoon)


Popovs Marry Me






In der Verpaarung mit Inamee von der Chocly - siehe auch unsere Seite de Jawo-Sha


Khasim de Jawo-Sha

                               Khemany de Jawo-Sha

Kasun de Jawo-Sha



In der Verpaarung mit Popovs Bombalurina (Bambi)

Popovs Daiquiri

Popovs Sazerac










Popovs Kir Royal

 
*Carol Beuchat 
(Jan 2014) - AFGHAN HOUND -A Preliminary Population Genetic Analysis - Institute of Canine Biology

 The aim of our beauty and performance breeding is the preservation of noble and at the same time agile Afghan hounds. Our dogs are friendly by nature and therefore family-friendly companions. Even if our Afghans have long, silky hair, our Afghans are still allowed to be dogs.

In terms of type, we have committed ourselves to the old line of the original vdOM type (from the Oranje Manege), which is strongly influenced by the Pachacumac line (see the chapter on history). Since there is neither a living representative from the Pachacumac Kennel nor sperm were frozen at the time, our aim is to find an Afghan type that comes close to the phenotype of this old line.

The W-litter of Apsaras has through the pairing of Papa "Kismet" (via the Pachacumac, Irminsul and Popovs lines vdOM ancestors) and Mama "Deva" with a high proportion of ancestors from the Popovs Kennel (NL) respectively the vdOM line, in our opinion, has already started the desired trend. The success of the W-litter dogs confirm this. With the breeding use of Washari from Apsaras in our planned X-litter (see there) this line should be continued.

However, we are aware that the breed of the Afghan Hound worldwide, due to strong selection, in particular due to the use of "popolar sires" (often used for breeding star males - see among others the publication by Carol Beuchat 2014 *) has suffereda massive genetic loss.

Line breeding for a certain type should therefore be operated very carefully and pairings of closely related dogs should be used sparingly. Therefore we plan to use "Kenya" (Lotos Blossom Touch of Paradise) as "outcross" for the next litter - the Y-litter. Her slim, but still harmonious type, as well as the enormous sporting enthusiasm, should help the current VdOM type to achieve that elegance in the long term that was once so typical for the Pachacumac Afghans and is now found in the Popovs line. You can read about Kenya on her dedicated page.

As a partner for Kenya, the choice fell on Popovs Rockstar "Icebear", the father of our Deva (Popos Honeymoon), the mother of our W-litter. As a strong sire, his great character and phenotype can be seen in all of our W-litter children. "Icebear" had lived in the Popovs Kennel of Regina and Faye Tromp in Holland until his death at the age of 13.5 years. "Icebear" is an international, Dutch and German champion.

Daiquiri's father is Popovs Rock Star, who is also the father of Deva (Popov's Honeymoon), the mother of our W-litter. Daiquiri's mother is Popovs Bombalurina ("Bambi"), whose father is Karakush The Meow Factor (Ralph), who was raised in Australia. The mother of "Bambi" is Popov's Oepsie Daisy, who is in turn a half-sister of Popovs Rock Star.

Kenya has no ancestry in common with Popovs Rock Star in the first four generations. Only in the 5th and 6th generation are there similarities. Quirin von der Irminsul as well as Serra Parecis Fair Player and Pahlavi Puttin'on the Ritz can be found in both pedrigrees (see also "Ginger" in the Kenya family). The previously mentioned inbreeding coefficient (COI) in the planned mating is only 2.14 based on 10 generations and is therefore very low (see test masting of the AHI).

Current studies on heart and eye diseases have been carried out in both Kenya. Rockstar had cardiac exams during his lifetime. All test results are negativ. A genetic analysis via MyDog DNA-Test is available from Kenya. (Due to the takeover of MyDog DNA by another group, the data are unfortunately no longer available to the public in their original form).

There could be seen a high genetic divergence of the recorded Afghan Hounds . The MyDog DNA test had also deciphered Kenya's color genes. Kenya therefore has a recessive trait "e" inherited from her father, who is recessive red (cream or apricot). No such color gene test is available from Rockstar. From the phenotype, however, the adjacent gene deposition would be expected, since the connection with the red Inamee de Jawo-Sha has produced a recessive red daughter (Khelina Mia de Jawo-Sha) and therefore also bears an "e"



Puppy constellation a)
Since even with a constellation with Em / e black hair always becomes phenotypical and with a combination of ay / at the red color is dominant over black & tan, red pups with black masks would be expected in this case.

Puppy constellation b)
If Daiquiri inherited a recessive red (e) from his father Rockstar, in combination with another e from Kenya, recessive red puppies could also result from the connection

How strongly "Icebear" inherited his type can be seen in the following of his children